Törnvorschlag 6 ab Heiligenhafen

Die größte Vielfalt im Zentrum der Ostsee!

Zwei Wochen sportlich Rund Seeland

  • 6-35sm pro Tag auf direktem Wege (kurze Etmale)
  • windunabhängig
  • Familientörn
  • Abwechselnd und Entspannung für die ganze Crew

Nach dem Einchecken und dem Verstauen der persönlichen Habe und des Proviants am Anreisenachmittag sollte sich die Crew erst einmal mit ihrer Yacht vertraut machen.

Also im geräumigen Yachthafen von Heiligenhafen und in der Bucht Manöver unter Maschine und Segeln fahren, Mann über Bord- Manöver proben, einen Schlag hinaus auf die Kieler Bucht machen und schließlich im gemütlichen Hafen von Orth auf der Insel Fehmarn anlegen.

Dort lässt es sich trefflich essen gehen oder auch die geräumige Pantry in Betrieb nehmen und an Bord das Abendessen zubereiten. Die ersten zehn Seemeilen liegen hinter uns.

Yachthafen Orth auf Fehmarn
Yachthafen Orth auf Fehmarn

Der 1. Tag

Unser Törnplan (Seite 1) zeigt es Ihnen schon: Es ist nicht weit und es geht bei nahezu jedem Wetter. Es gibt schöne abwechselungsreiche Häfen auf der Ostseeinsel Fehmarn und an der offenen See. Skipper und Crew brauchen keine Grenzerlaubnis für das skandinavische Ausland. Und für „neue“ Charterer ist das der richtige Törn zum Angewöhnen.

Der 2. Tag

Am 2. Tag gibt es – bei schönem Segelwetter - den ersten langen Schlag über See: Dann segeln Sie von Orth rund um Fehmarn bis nach Großenbrode an der Schleswig Holsteinischen Festlandküste.

Das sind 35 abwechselungsreiche Seemeilen, die einer unserer schnellen Yachten in sechs bis sieben Stunden zurücklegen kann. In der neuen Marina der Klemens Werft im Großenbroder See liegt man sehr geschützt und in unmittelbarer Nähe zum Ostseebad Großenbrode mit seiner Strandpromenade und den vielen Restaurants und Geschäften.

Großenbrode
Großenbrode
Middefart Brücke
Middefart Brücke

Der 3. Tag

Die Heimreise nach Heiligenhafen am letzten Tag bringt noch einmal Kurzweil und interessante Navigation, denn wir segeln ein kurzes Stück bis zur Ansteuerung Fehmarnsund Ost und nehmen dann für die Sunddurchfahrt der stark befahrenen schmalen Rinne wahrscheinlich den Motor. Die letzten drei Seemeilen bis nach Heiligenhafen können dann meist wieder gesegelt werden.

Bei viel Wind - und wenn wir noch einen Tag Zeit haben - lassen wir es langsamer angehen. Es geht durch den Fehmarnsund nach Burgtiefe, das an den drei charakteristischen Hochhäusern gut auszumachen ist. In dem großen Yachthafen gibt es immer einen freien Liegeplatz. Schöne Spaziermöglichkeiten zum benachbarten Hafen Burgstaaken mit den großen Yachtsportfachgeschäften und Anglerbedarfsläden oder zum Südstrand!

Detlef Hoyer Stützpunktleiter Heiligenhafen

Detlef Hoyer

Stützpunktleiter Heiligenhafen

Ich bin während des Törns
für Sie da!

Felix Schwarz Teamleiter Yachtcharter Ostsee Ecosail

Felix Schwarz

Teamleiter Ostsee

04362 - 87 95
schwarz@ecosail.de