Törnvorschlag 3 ab Heiligenhafen

Die größte Vielfalt im Zentrum der Ostsee!

Zwei Wochen sicher und entspannt Lolland und Falster

  • 10-30sm pro Tag auf direktem Wege (kurze Etmale)
  • Familienurlaub
  • schöne Häfen
  • Abwechselnd und Enstpannt für die ganze Crew
Heiligenhafen
Heiligenhafen

Der 1. Tag

Heute kommen Sie „nur an“. Sie alle wollen sich in Ruhe an das Leben an Bord gewöhnen, alles einrichten und verstauen, das Boot gründlich kennen lernen.

Eigentlich könnten Sie heute noch in Heiligenhafen bleiben, so schön ist es hier.

Vielleicht aus Spaß ablegen, ein Paar Manöver üben, einmal „vor die Haustür“ gucken? Abends schön essen gehen? Baden am Strand?

Blick auf die Fehmarnsundbrücke
Blick auf die Fehmarnsundbrücke

Der 2. Tag

Nun wollen Sie aber endlich los?

Gut – dann vielleicht zum Angewöhnen knapp 10 Seemeilen durch den Fehmarnsund, unter der tollen Bogenbrücke hindurch nach Fehmarn?Dort laufen Sie in Burgtiefe ein. In dem riesigen Yachthafen finden Sie immer Platz. Und an der Strandpromenade gibt es für Jung und Alt viel zu erleben!

Der 3. Tag

Heute machen Sie den ersten richtigen Seetörn und segeln mit Ihren Lieben `rüber nach Lolland. Bei den meisten Windrichtungen ist das ein Törn ohne Kreuzen über nur etwa 28 Seemeilen.

Dabei werden Sie vielleicht zum ersten Mal größeren Seeschiffen begegnen, bevor Sie durch die ruhigen Gewässer hinter dem Rödsand nach Nysted einlaufen. Schon sind Sie im schönen Dänemark!

Strand von Lolland
Strand von Lolland
Gedser
Gedser

Der 4. und 5. Tag

Bleiben Sie noch dort! Es lockt das fantastische Automuseum am Schloss Aalholm mit seinen 500 Oldtimern. Und die Museumseisenbahn durch den Park. Und ein paar schöne Gasthäuser im Städtchen. Und ein Strand.

Der 6. Tag

Nur ein kurzer Törn ist es von Nysted bis nach Gedser, das einen netten kleinen Yachthafen hat. Im Feriendorf gibt es eine Schwimmhalle und am Yachthafen den bekannt guten „Kro“.

Sie haben die Wahl: Entweder durch den Guldborgsund (nur mit weniger als 1,75m Tiefgang) oder außen herum nach Norden. Der Sund ist sehr reizvoll und ohne Seegang. Anlegen kann man in der geschäftigen Einkaufsstadt Nyköbing/Falster und im verschlafenen Guldborg. Wählen Sie den Küstentörn, dann ist Ihr nächster Hafen das Fischernest Hesnäs mit kleinem Strand und schönem Buchenwald.

Der 7. und 8. Tag

Waren Sie im Guldborgsund, dann könnten Sie heute zu einer der verträumten Inseln im Smaalandsfahrwasser segeln, zum Beispiel 15 Seemeilen nach Fejö. Von Hesnäs können Sie das natürlich auch, das sind dann 30 Meilen durch den ebenfalls sehenswerten Grönsund. Andererseits wäre die Reise nach Bandholm zu überlegen, denn dort erwartet Sie der sehenswerte Knuthenborg Safaripark mit echten Löwen, Giraffen und scharenweise Affen...

Knuthenborg Safaripark
Knuthenborg Safaripark

Der 9. Tag

Noch eine Insel gefällig? Auf Omø wird es Ihnen bestimmt gefallen, denn die Insel bietet reizvolle Spaziergänge ebenso wie einen sehr schönen Badestrand und das bekannte urwüchsige Restaurant Omø Perlen auf der Düne.

Der 10. Tag

Nur ein Katzensprung über den Großen Belt bringt Sie heute auf die Insel Langeland. Nach nur acht Seemeilen können Sie im beschaulichen Lohals anlegen. Nach 22 Meilen sind Sie schon in der Inselhauptstadt Rudköbing.

Langeland
Langeland

Der 11. Tag

Wenn Sie schon mal so dicht an der berühmten „Dänischen Südsee“ sind, dann sollten Sie nicht zögern, deren Märchenstädte zu besuchen. Nur 15 Seemeilen trennen Sie von Ärösköbing mit seinen wunderschönen Fachwerkhäuschen hinter Rosenstöcken. Fühlen Sie sich wie im Mittelalter...

Ärösköbing
Ärösköbing
Yachthafen Bagenkop
Yachthafen Bagenkop

Der 12. Tag

Obwohl Sie sich schon wieder auf Heimreise befinden, steht Ihnen mit dem Hafenstädtchen Marstal noch ein weiteres Kleinod bevor. Reizvoll ist hier der Kontrast zwischen den alten Häusern und Gassen und den modernen Werften, der lebhaften Innenstadt und der berühmten dänischen Holz-Yachtwerft Ebbes Baadebyggeri.

Der 13. Tag

Es nützt nichts: Die zwei Wochen gehen zu Ende! Nehmen Sie Bagenkop als Absprunghafen über den Fehmarn Belt. Nach Bagenkop sind es erholsame 12 Seemeilen. Man liegt dort sicher und gut für eine Nacht.

Heiligenhafen
Heiligenhafen

Der 14. Tag

Heute geht`s nach Hause. Meist werden Sie die 28 Seemeilen gemütlich zurücklegen, denn West- bis Südwestwinde sind vorherrschend. Laufen Sie nicht zu spät aus. Denn Sie wollen ja noch tanken. Und das Boot ausräumen. Und vielleicht ein Stündchen in der Sonne im Cockpit sitzen und den schönen Seetörn ausklingen lassen?

Detlef Hoyer Stützpunktleiter Heiligenhafen

Detlef Hoyer

Stützpunktleiter Heiligenhafen

Ich bin während des Törns
für Sie da!

Felix Schwarz Teamleiter Yachtcharter Ostsee Ecosail

Felix Schwarz

Teamleiter Ostsee

04362 - 87 95
schwarz@ecosail.de