Törnvorschlag 3 ab Greifswald

14 Tage Familientörn Rund Rügen

Sicher Rund Rügen

  • 10 - 24sm pro Tag auf direktem Wege (kurze Etmale)
  • Familientörn
  • windunabhängig
  • Abwechselnd und Entspannung für die ganze Crew
Yachthafen Greifswald
Yachthafen Greifswald

Der 1. Tag

Sie übernehmen Ihre Yacht in Greifswald, räumen alles ein und machen sich in Ruhe mit dem Leben an Bord vertraut. Vielleicht gehen Sie am ersten Abend in Greifswald nett essen?

Der 2. und 3. Tag

Heute tuckern Sie eine halbe Stunde lang das Flüsschen Ryck hinab, bevor sich für Sie die malerische alte Klappbrücke öffnet. Schon sind Sie auf See! Segeln Sie vielleicht knapp 18 Seemeilen quer über den Greifswalder Bodden nach Norden, bevor Sie im modernen Yachthafen in Lauterbach auf der Insel Rügen anlegen?

Bleiben Sie noch hier. Denn Sie sollten es sich nicht entgehen lassen, mit der historischen Dampfeisenbahn zu fahren.

Der „Rasende Roland“ bringt Sie von Putbus zum Ostseebad Binz mit seiner prächtigen Bäderarchitektur und zum frisch restaurierten Jagdschloss Granitz.

Rasender Roland
Rasender Roland
Ryck
Ryck
Stralsund
Stralsund

Der 4. Tag

Jetzt schippern Sie am besten in den Strelasund in Richtung Hansestadt Stralsund. Am Ende der 20 sm langen Fahrt öffnet sich die imposante Ziegelgrabenbrücke.

Sie legen in der „City-Marina“ an der Nordmole an. Von dort ist es zu Fuß nicht weit in die lebhafte schöne Stadt mit ihren vielen Möglichkeiten.

Der 5. Tag

Heute geht es weiter nordwärts. Wir schlagen Ihnen Barhöft vor, das nur 11 sm entfernt an der Einfahrt zum Barther Bodden liegt. Von dort könnten Sie weiter in den Bodden hinein nach Zingst segeln, das Sie nach weiteren 13 sm erreichen. Zingst ist ein hübsches Ostseebad.

Blick auf Barth
Blick auf Barth

Der 6. Tag

Versäumen Sie auf keinen Fall Hiddensee! Die langgestreckte Insel, die wie Sylt en miniature aussieht, ist ein Kleinod: Es gibt keine Autos und nur wenige Einwohner. Die ganze Westküste ist ein Badestrand. Herrliche Spazierwege führen in die Südheide oder auf den Dornbusch im Norden, von wo Sie ganz Hiddensee und halb Rügen sehen. Ihr erster Hafen sollte Neuendorf sein.

Yachthafen Hiddensee
Yachthafen Hiddensee
Jasmunder Bodden
Jasmunder Bodden

Der 7. Tag

Wieder schlagen wir eine Boddenfahrt vor, dieses Mal in den Großen Jasmunder Bodden. Dort gibt es nämlich im Sommer ein ganz besonderes  Spektakel zu sehen: Die Störtebeker Festspiele in Ralswiek! Sie müssen sich aber frühzeitig vor Törnbeginn Ihre Eintrittskarten sichern.

Segeln Sie also die 15 sm in den Bodden, legen Sie direkt neben dem Festspielplatz an und  erleben Sie am Abend den großen Piraten Klaus Störtebeker in action bei Seeschlachten und Pulverdampf.

Der 8. Tag

Von Ralswiek schippern Sie zurück nach Hiddensee und legen nach 15 sm in Vittes Yachthafen Langeort an. Das Dorf Vitte ist der eigentliche Mittelpunkt der Insel. Hier erwartet Sie hervorragende Gastronomie, viel Kunsthandwerk und sogar ein Sommerkino.

Vittes
Vittes

Der 9. Tag

Endlich geht es aus den engen Rinnen hinaus auf See, wenn Sie nun die Umrundung des Kap Arkona wagen. Nach gut 24 sm und einer interessanten Fahrt unter den hohen Wäldern des Kaps legen Sie abends im Strandhafen  Glowe oder – 5 sm weiter östlich – im kleinen intimen Lohme an. In beiden Häfen ist es gemütlich und nett.

Blick Kap-Arkona
Blick Kap-Arkona

Der 10. und 11. Tag

Heute werden Sie was erleben. Sie und Ihre Crew werden andächtig die grandiosen weißen Kreideklippen bewundern, die sich 125 Meter hoch aus der Ostsee in den Himmel strecken. Man kann ganz dicht heranfahren, wie es auch die vielen Ausflugskutter tun.

Entweder segeln Sie jetzt noch 10 sm, dann laufen Sie schließlich in Saßnitz ein und machen an der Yachtbrücke, an der alten Trawlerpier oder binnen an Europas längster Mole fest.

Karlshagen
Karlshagen

Der 12. Tag

Sie haben noch Zeit für einen weiteren interessanten Hafen: Laufen Sie doch acht Seemeilen weit in den Peenestrom ein und besichtigen Sie von Karlshagen aus das ehemalige Raketenversuchsgelände Peenemünde und das dort liegende russische U-Boot.

Wieck Greifswald
Wieck Greifswald

Der 13. Tag

Nun geht’s auf Heimreise. Etwa 18 sm trennen Sie von der Mündung des Ryck. Sie sollten ruhig die Nacht vor der Klappbrücke in Wieck verbringen und sich den letzten gemütlichen Abend an Bord oder in einem der guten Restaurants gestalten.

Der 14. Tag

Nach einer kurzen Fahrt unter Motor laufen Sie in „Ihrem“ Heimathafen Greifswald ein, wo wir Sie herzlich willkommen heißen nach Ihrem hoffentlich erholsamen und erlebnisreichen Sommertörn.

Silas Hanisch Stützpunktleiter Greifswald

Silas Hanisch

Stützpunktleiter Greifswald

Ich bin während Ihres
Törns für Sie da!

Felix Schwarz Teamleiter Yachtcharter Ostsee Ecosail

Felix Schwarz

Teamleiter Ostsee

04362 - 87 95
schwarz@ecosail.de