Oceanis 34 "Blaubart" in Flensburg

Die Oceanis 34 "Blaubart" in Flensburg bietet bei einer Länge über alles von 10,34 m Platz für maximal 7 Personen in 3 Kabinen.

Das Besondere an dieser Yacht ist die überkomplette Ausstattung mit Rollsegeln, Bugstrahlruder, Autopilot und Farbplotter am Steuerstand.

Toller Zusatz: falls "Ausbau Funkgerät" gewünscht wird, haben Sie die Hand-EPIRB als weitere Sicherheitsausrüstung an Bord!

Unsere Oceanis 34 "Blaubart" in Flensburg ist trotz großem Cockpit, Rollsegel, elektrischer Ankerwinch etc. mehr als der klassische "Blauwasser-Segler". Überzeugen Sie sich von dieser wirklich schönen Yacht! Schauen Sie sich das "Yachtvideo" an, klicken Sie auf "Kabinenbilder".

Buchen oder Reservieren Sie diese tolle Yacht online oder kontaktieren Sie uns direkt. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


Kommentare zur Oceanis 34 :

Christian Rucz

Kommentar von Christian Rucz |

Die Oceanis 34 (Blaubart)hat eine sehr gute Raumaufteilung, was den Auftenthalt unter Deck sehr angenehm macht. Die Segeleigenschaften sind top. Der Stauraum ist ein wenig verbaut, was das herausholen von Pütt und Pann aufwednig macht.
Der Service in Greifswald wahr wirklich super.

Enno Janssen

Kommentar von Enno Janssen |

Beurteilung S/Y “Blaubart” (Oceanis 34)
Gesegelt mit 3 Männer.

Positiv:
Guter Pflegezustand innen und außen (Bauj. 2010)
Absolut sauber übergeben.
Gute Segeleigenschaften trotz kleiner Roll-Genua, wenig luvgierig und für eine 34er auch schnell.
Allerdings hapert es mit der “Höhe” aufgrund der beiden Rollsegel bei hoch am Wind-Kursen. Tolle Manövrierfähigkeit in engen Häfen durch Bugstrahlruder.Solide nachträglich angebrachte Rammingleisten Plotter am Steuerstand. Schöner Kühlschrank.Sehr freundlicher und auch schneller Service beim Ein-und Auscheck (der sogen. Vorcheck durch die Crew zahlt sich aus, wenn auch etwas mühselig, weil nicht alle Aussrüstungsgegenstände nach Plan liegen)
Dadurch hat man den Samstag noch als Segeltag.

Negativ:
Wanten versperren die Gangways.
Der Stauraum innen und außen ist völlig unzu-
reichend -selbst schon bei 3 Personen-. Es fehlt
außen der Backbordstauraum. Fender müssen z.T.
im Salon oder Kajüten untergebracht werden.
Ancker steht gefährlich weit nach vorne über.
Die Innenausstattung ist aufgrund des beschränkten
Platzes dürftig und unzweckmäßig untergebracht
(Bestecke wild in in einem Topf und einen Kasten untergebracht, bei Gebrauch von Töpfen muß man fast den Salon auseinanderbauen. Es sind keine Bier-Wein-
Schnapsgläser an Bord (Zum Glück hatten wir alles
mitgebracht).

Fazit:
Trotz einiger “Unzulänglichkeiten” ein Boot, mit dem
wir einen schönen Segelurlaub verbracht haben.
Enno Janssen

Henning Schumann

Kommentar von Henning Schumann |

Die Oceanis war wirklich klasse, gute Segeleigenschaften und – durch das Baujahr 2010 bedingt – top in Schuss. Der Stauraum unter Deck ist ein wenig mager, aber da wir nur zu zweit unterwegs waren, völlig ausreichend. Bei einer sechser Belegung wird es aber sicherlich mehr als eng. der Service war echt gut und die in einer Woche erreichbaren Ziele Rügen/Hiddensee haben uns super gefallen!!! Wir kommen auf jeden Fall wieder!!!

Andreas Szymoniak

Kommentar von Andreas Szymoniak |

Die Sindbad hat uns von Heiligenhafen über Dänemark und Fehmarn wieder sicher in den Hafen von Heiligenhafen gebracht. Sie ist in einem Top-Zustand, hat genügend Raum für eine vierer Crew und lässt sich wunderbar segeln. Kleine Kritikpunkte sind der Stauraum und damit der Zugang zum verstauten Equipment sowie das Rollgross, welches sich bei einem etwas stärkeren Wind (bei nicht rollgrosserfahrenen Seglern) nicht so leicht wieder einholen lässt. Begeistert hat uns der Bugstrahler bei diesem “kleinen” Schiff, welches das manövrieren auf engstem Raum (gerade beim An- und Ablegen für Anfänger)sehr gut ermöglichte. Gerne werden wir das nächste Mal wieder die Sindbad chartern, denn sie bescherte uns eine wunderbare Woche auf der Ostsee.
Andreas Szymoniak

Wolfgang Gronemeyer

Kommentar von Wolfgang Gronemeyer |

Die Oceanis 34 Sindbad vermittelt unter Deck einen räumlich großzügigen Eindruck. Leider ist der Stauraum absolut unzureichend. Keine Staumöglichkeit im Bereich der Navi, nur im ohnehin zu kleinen Navitisch. Es gibt keine Besteckschublade und die Töpfe müssen unter der Sitzbank gelagert werden. Die seitlichen Ablagen im Salon taugen auch nur für die Zeit im Hafen. Wer baut sowas? Draussen gibt es dann genau eine Backskiste, besser gesagt ein Backskistchen. Zusätzlich zur Schiffsausrüstung ist auch hier kaum etwas zu stauen. Für Fender muss man sich einen anderen Platz suchen.
Segel- und Manövriereigenschaften sind gut, das Bugstrahlruder haben wir nicht benutzen müssen. Das Rollgroß neigt zum Klemmen im Top, wenn die Liekleine nicht vorm Bergen gelöst wird. Beim Setzen kommen die letzten paar Zentimeter nur mit genug Winddruck heraus.
Der Service war wie immer 1. Klasse und wir hatten mit 5 Personen eine schöne, leider etwas kalte Segelwoche.

Reinhard Graf

Kommentar von Reinhard Graf |

Die Oceanis 34 Sinbad hat gute Seiten, aber auch einige Minuspunkte.
Positiv: recht gute Segeleigenschaften, Rollgroß und Rollfock gut zu bedienen, segelt auch bei viel Wind ziemlich aufrecht. Vollwertiger Kühlschrank statt Kühlbox. Das Querstrahlruder ist eine große Hilfe beim Ein- und Auslaufen.
Minus: Keine Tochteranzeige am Kartentisch. Kein Platz in der Küche für Töpfe, deshalb ein Stauraum durch Töpfe belegt. Die anderen Stauräume sind durch Technik belegt, lediglich in der vorderen Kabine ist ein kleiner Stauraum verfügbar für Lebensmittel und Getränke. Die Steuerbord-Heckkabine ist so flach, daß sie nur für eine Person zumutbar ist. Insgesamt kann ich das Boot nur für max. 4-5 Personen empfehlen. Die Breite des Boots stabilisiert es am Wind, es ist aber manchmal zu breit für die Liegeplätze in den deutschen Häfen. Ein Problem, das wir erst am letzten Tag erkannt haben durch die schwächer werdende Wirkung des Querstrahlruders und die unter 11V sinkende Spannung in der Hauptbatterie, war der defekte Generator des Motors - das war nicht offensichtlich, weil die Batterie durch Landstrom immer wieder geladen wurde. Der Generator soll aber in dieser Woche (ab 20.6.15) ausgetauscht werden.
Da die Tankanzeigen auch nach mehreren Tagen noch voll anzeigen, muß die Tankquittung bei der Abgabe vorgelegt werden - das halte ich für ebenso gut wie auch das Abtauchen nach dem Törn als Sicherheit für die Kunden.

Lorenz Runge

Kommentar von Lorenz Runge |

Die Oceanis 34 "Dizzy Lizzy" ist unter Segeln mit dem relativ kleinen Groß und der Fock meiner Meinung nach untertakelt. Die Fock ist bereits am Achterliek geflickt und wird auch an anderen Stellen sehr dünn. Sie sollte ausgewechselt werden. Vorteilhaft ist allerdings, daß das Groß wenigstens durchgelattet ist. Der Motor (Yanmar) ist ordentlich dimensioniert, gut gepflegt und recht leise. Allerdings scheint die Schraube recht klein zu sen. Ein Aufstoppen unter Motor gelingt nur mit ungewöhnlich hohem Rückschub. Der Radeffekt (nach Bb) ist spürbar, jedoch gut beherrschbar.
Der Segeltrimm ist großserienmäßig überschaubar und nicht übermäßig wirkungsvoll.
Seglerisch ein einfaches , unkompliziertes Boot.
Unter Deck herrscht auch großserienmäßig viel Platz. Die Matratzen weisen einige Flecken auf und sollten bezogen oder ausgetauscht werden. Ansonsten sind die Kojen im Heck ausreichend dimensieoniert, die Vorschiffkoje ist schön groß.
Stauraum ist allerdings nur mangelhaft vorhanden. Gerade Schwerwetterzeug wäre nicht unterzubringen gewesen.
Der Salontisch ist großzügig bemessen und gemütlich nutzbar.
Die Naviecke hingegen fristet leider ein trauriges , kleines Dasein und für mich ist sie unterdimensioniert.
Lobenswert ist die Größe der Pantry mit einem sehr großen Kühlschrank und einem weiteren großen Schapp, sowie einer Doppelspüle. Allerdings fehlen Schubladen im direkten Zugriff der Pantry und weiterer Stauraum. Dieser wird durch den großen Kühlschrank verbaut.
So ist man beim Kochen etwas im Salon unterwegs, bevor alles zur Hand ist.
Unter Deck gibt es hier und da einen Abplazer vom Furnier (Bodenbretter) und ein paar Schrammen und Dellen im Holz, sowie einige Flecken auf den Polstern. Dies ist aber sicher das Los einer Charteryacht.
Die Plicht ist für 4 bis maximal 5 Personen in Ordnung. Viel Komfort ist jedoch durch den niedrigen Süllrand nicht zu erwarten. Der Stauraum ist durch nur eine Backskiste äußerst begrenzt .
Die Voraussicht wird durch eine sehr hoch geschnittene Sprayhood (mit defekten an der Scheibe) stark gemindert. Dies ist wohl dem Komfort am Niedergang geschuldet, erwies sich aber als äußerst störend.
Die Badeplatform ist angenehm und sehr gut nutzbar. Beim Umschwimmen der Yacht fällt auf, daß eine Reinigung des Unterwasserschiffes notwendig wäre. Eventuell auch ein frisches Antifouling.
Alles in Allem eine akzeptable, leicht zu bedienende Yacht mit einigem Komfort aber auch bereits einigen "Macken". Allerdings nichts für Trimmfreunde oder "Regattasegler". Eine Großserienyacht eben.
Noch eins: Sehr guter Service vom Team. Der Bootsmann der "Dizzy Lizzy" ist super kompetent und super nett.

Wulf Beißner

Kommentar von Wulf Beißner |

Beurteilung S/Y "Dizzy Lizzy" (Oceanis 34, Heiligenhafen)
Gemischte Crew von 5 Personen

In zwei Häfen hielt man uns für die Eigner der Yacht und fragte uns u.a. nach dem Baujahr "unserer" Yacht. Auf die Antwort (2010) reagierte man erstaunt und machte positive Bemerkungen über den guten Pflegezustand.
Das sagt schon eine Menge über die Mühe aus, die sich der Vercharterer mit dem Schiff macht. Alle Einrichtungen an Deck waren funktional und funktionierten. Der Stauraum war etwas knapp, aber Fender kann man auch an den Heckkorb bändseln.
Auch unter Deck war der Stauraum etwas knapp, aber alles, was wir für eine Woche brauchten, ließ sich doch verstauen (und wiederfinden). Nützlich war die Tochteranzeige am Naviplatz; sinnvoll war auch die Raumaufteilung. Die Steuerbord-Achterkajüte ist kleiner als die auf der Backbordseite, eine Person findet dort viel Platz.
Das ganz große Plus der Yacht sind ihre Segeleigenschaften. Sie reagiert feinfühlig auf das Ruder und segelt auch bei Starkwind ohne großen Ruderdruck. Sie lässt sich im Hafen auf engem Raum gut manövrieren, obwohl sie kein Bugstrahlruder hat. Mit 20 PS ist sie nicht gerade ambitioniert motorisiert, aber der Verbrauch ist entsprechend niedrig (19l bei 11 Motorstunden). Der einzige Punkt, den man kritisieren muss, ist, dass die Yacht bei Rückwärtsfahrt anfangs deutlichen Radeffekt zeigt, bevor sie dann gerade rückwärts fährt.
Die positiven Aspekte überwiegen aber deutlich, daher erwägen wir, diese Yacht im kommenden Jahr wieder zu chartern.
Wulf Beißner

Holger Suhr

Kommentar von Holger Suhr |

Wir waren in 2er Crew vom 31.5. - 9.6.2017 mit der Blaubart, drei Kabinen, von Greifswald unterwegs. Bei dieser Crewstärke ist der Stauraum schon grenzwertig. Störend sind auch die weit nach innen versetzten Unterwanten, die den Durchgang nach vorn erschweren, ob auf See oder im Hafen. Der Pflegezustand der Yacht außen war iO und das Segelverhalten gut. Offenbar gab es jedoch Vorcrews, die Schäden wie Topfdeckel ohne Griff, Verbrennungsgefahr, und undichte Decksdurchführungen nicht melden. So kann natürlich der Schaden nicht beseitigt werden, ich hoffe da in Zukunft auf mehr Solidarität der Crews, denn auch diese kann es mal treffen, wenn der Stützpunkt keine Kenntnis über Schäden hat! Auch ist das Schneckengroßsegel schwergängig, die Bavaria Rollgroßsegel sind besser. Die Segeleigenschaften sind gut. Das Platzangebot im Salon ist großzügig.

Astrid und Harald

Kommentar von Astrid und Harald |

Die "Sindbad" ist eine gute Yacht mit durchschnittlich guten Segeleigenschaften. Sie ist durch das Bugstrahlruder gut zu handeln. Unser Bootsmann war sehr freundlich und wir hatten eine problemlose Über- und Rückgabe. Das Boot hat altersbedingte "Schönheitsmakel" aber technisch ist alles ok. Einmal ist der Batteriealarm beim segeln losgegangen und wir wussten zuerst nicht warum. Die Stromabschaltung nach Ausschalten des Motors ist eine Tastenkombination - nicht einfach nur auf aus drücken! Das könnte für meinen Geschmack gerne einmal frisch beschriftet werden. Der Stauraum in der Kabine ist verglichen mit anderen Yachten eine mittlere Katastrophe. Um die gebräuchlichsten Gegenstände zu finden muss man die halbe Kabine zerlegen :)) Das ist aber bauartbedingt und niemand anderem anzulasten. Die Steuerbordkabine ist wirklich eine sportliche Herausforderung und nicht für den Skipper gedacht. Wir waren zu dritt an Bord und dafür hatten wir ausreichend Platz, jedoch geplante 7 Personen stelle ich mir ebenso wie meine Mitkommentatoren schwierig bis ungemütlich und beengt vor.

Jens Rademacher

Kommentar von Jens Rademacher |

Wir waren zu siebt mit Großeltern und drei Kindern (4,8,10) eine Woche unterwegs. Leider hatten wir Pech mit dem Wetter und der Seefestigkeit der Kinder, und haben ein paar Hafentage eingelegt.
Die "Sindbad" hat uns insgesamt gut gefallen, lediglich der Stauraum unter Deck und in der Backskiste ist etwas klein geraten, so dass wir die Fender immer an Deck hatten und die Lage der Küchengegenstände etwas gewöhnungsbedürftig ist. Die Ausstattung mit elektrischem Wasserkocher ist sogar etwas reichhaltiger als in der Liste.
Die Abnutzung ist normal, die Technik einwandfrei, nur der Gennaker war verklemmt im Bergeschlauch.
Das Mänövrieren im Hafen ist problemlos, bei Bedarf hilft das Bugstrahlruder. Zum leichten Ein- und Ausstieg haben wir stets rückwärts angelegt. Die Segeleigenschaften sind gut, Rollgroß und Fock lassen sich einfach aus dem Cockpit bedienen.
Der Bootsmann war sehr nett und der Service ist prima. Wegen der Baumaßnahmen am Gebäude war es etwas beengt.

Hans Baumgarten

Kommentar von Hans Baumgarten |

Wir waren zu dritt auf der Oceanis 34 (Blaubart) für ein langes Wochenende unterwegs. Genügend Platz versteht sich da von selbst. Technisch in sehr gutem Zustand und einfach zu bedienen ist die Yacht auf jeden Fall eine Empfehlung auch für mehr Personen. Wir hatten leider kaum Wind, so dass eine Beurteilung schwer fällt. Der Tag mit 15kn Wind hat auf jeden Fall super viel Spaß gemacht und ich denke das Boot ist auch bei anspruchsvolleren Bedingungen sicher zu segeln. Und mit dem Bugstrahlruder dürfte jeder Liegeplatz leicht anzusteuern sein. Die Vorbereitung, Übergaben und Einweisung waren professionell und wir haben uns willkommen gefühlt. Danke dafür!


Bitte rechnen Sie 1 plus 2.

5% Familienrabatt

anzuwenden auf alle Yachten der Ostsee-Flotte! Gültig während der Sommerferien. Für Familien mit schulpflichtigen Kindern.

15% Mehrwochenrabatt

auf die 2. Woche und jede darauf folgende Woche, bei Buchung einer Ostsee-Charter. Bester Preis in Kombination mit unserem Frühbucherrabatt!

Sonderangebote

Aktuelle Preiskracher, Sonderaktionen, Stornorückläufer & Überführungen. Schauen Sie zwischendurch immer mal wieder vorbei.

inklusive Vollkasko-Versicherung

Die Vollkaskoversicherung zahlt Schäden an der eigenen Yacht. Die Höhe der Selbstbeteiligung beträgt je Schadensfall 1.000,-. Sie können diese Selbstbeteiligung im Kunden-Login zusätzlich versichern (Kautionsversicherung).

inklusive Charterausfallversicherung

Sie zahlt die Einnahmeausfälle, falls die beschädigte Yacht nicht  sogleich wieder verchartert werden kann! Das kann sehr teuer werden – aber nicht bei uns! Im Schadensfall zahlen Sie lediglich 1.000,- Selbstbeteiligung zusätzlich.

inklusive Basis-Skipperhaftpflicht

Die Basis-Skipperhaftpflicht zahlt bei Ansprüchen der Crew untereinander, wenn durch Ihr Handeln Menschen verletzt wurden. Diese Versicherung gilt für jedes Crewmitglied, grobe Fahrlässigkeit ist nicht versichert.

inklusive - Haftpflicht-Versicherung

Die Haftpflichtversicherung ist ohne Selbstbeteiligung! Diese Versicherung zahlt Schäden an fremdem Eigentum bis zu einer Höhe von 2,5 Mio. Euro.

Yacht Pool International Logo
Wehring & Wolfes Logo
Hamburger Yachtversicherung Schomacker Logo
24h Stunden Notdienst während ihrer Yachtcharter im Einsatz

24h Notdienst

Es gibt ein dringliches Problem? Unsere Notfall-Hotline ist zu Stelle! Melden Sie sich bei uns - Wir helfen Ihnen, rund um die Uhr!

Kostenloser Bahnhofstransfer Yachtcharter Ostsee

Kostenloser Bahnhofstransfer

Sie reisen entspannt mit der Bahn an. Wir holen Sie ab und bringen Sie nach Ihrem Törn auch wieder zum Bahnhof - Kostenlos versteht sich!

Sicher während der Charter das Auto in der Halle parken

Parken am Stützpunkt

Günstige Hallenparkplätze oder kostenfreie Stellflächen für Dauerparker. Um Ihren PKW müssen Sie sich keine Sorgen machen!

Lebensmittellieferung an Bord ihrer Yacht aus dem Edeka Sortiment

Proviant Service

Bestellen Sie Ihre Einkäufe bequem von Zuhause, ganz einfach im Kundenlogin. Die Ware trifft am Morgen der Übergabe ein!

Gennaker segeln Yachtcharter Ostsee Service

Zusatzsegel

Viele Yachten auch mit kostenlosem Gennaker im Bergeschlauch. Beachten Sie die Besonderheiten der Ausrüstungsliste!

Freitagabend Vorabendanreise Yachtcharter Ostsee

Vorabendanreise

So verlängern Sie Ihren Urlaub! Für nur 50,- € geht die gesamte Crew schon am Vorabend an Bord. Achtung: begrenztes Kontingent.

Segelbekleidung für ihre Yachtcharter mieten

Segelkleidung mieten

Nicht die passende Kleidung? Mieten Sie die passende Ausrüstung. Unseren Partner Segelbekleidung-Mieten finden Sie im Kundenlogin!

Törnvorbereitung Yachtcharter Ostsee Download Dokumente Yacht und Stützpunkt

Checklisten & Info

Detailliertes Informationsmaterial optimiert die Vorbereitung. Checklisten, Bedienungsanleitung u.v.m erhalten Sie direkt bei Buchung!

SeeBG Abnahme für Ausbildungsschiffe auf der Ostsee

BG abgenommen Yachten für Ihre Ausbildung

Wer gewerbliche Ausbildung betreibt, muss eine speziell dafür geprüfte Yacht nutzen. Wir bieten Ihnen BG abgenommene Schiffe mit umfangreicher Ausstattung.  So sind Sie nicht nur juristisch auf der sicheren Seite. Sie profitieren auch von einer tollen Ausrüstung!

Informieren Sie sich über weitere Vorteile der BG Yachten. Ecosail belohnt zudem auch Ihre Prüflinge!

Ecosail ist eine Marke der Yacht- & Charterzentrum GmbH.
Ein Familienunternehmen, welches auf über 45 Jahre Erfahrung zurückblickt.
Exakt davon profitieren Sie, bei Ihrer Buchung mit Ecosail!

Nicht nur das perfekt organisierte Serviceangebot und die umfangreichen
Zusatzleistungen bieten einen enormen Vorteil. Als Direktanbieter in der Ostsee
laufen alle Yachten der Flotte in unserer eigenen Betreuung.
Das betrifft nicht nur die technische Wartung der Schiffe,
auch das Team im Backoffice ist unmittelbar mit jedem Vorgang verknüpft.

Kurze Dienstwege und gleichbleibende Ansprechpartner sorgen für Vertrauen
und eine schnelle Abwicklung in allen Belangen!

Egal ob Reservierung, Buchung, Versicherung, Kaution oder technische Frage -
Ein Mitarbeiter mit entsprechendem Fachgebiet ist immer an Ihrer Seite!

All das möchten wir Ihnen auch im Ausland bieten!
Natürlich präsentieren wir uns wie gewohnt: "Gut und günstig"!
Damit hört es aber noch nicht
auf. Maximale Aufmerksamkeit gilt neben dem
Zustand der Yachten auch dem Service und der Souveränität unserer Partner.

Wir buchen nicht nur eine günstige Yacht für Sie,
wir kümmern uns um das Komplettpaket! Ob Ostsee oder Ausland:
Sie buchen nicht nur eine Yacht, Sie buchen Erfahrung und erstklassige Beratung!

Bundesverband Wassersportwirtschaft e.V. Logo                 Arbeitskreis Charterboot Logo

Inklusive - Standardinventar unserer Yachten:

Deck und Rigg:
Bug- und Heckkorb, doppelte Seereling, Positionsbeleuchtung BSH-zugelassen, 3 Farben-Seglerlaterne, Dampferlicht, elektr. Ankerleuchte, Schlagpütz, 2 Anker mit Kettenvorlauf/Bleianker und Leine, Bootshaken, Decksbürste, 4-6 Fender, Ankerball, Kegel, 4 Festmacher, Sprayhood, Badeleiter V2A, Großsegel m. Schnellreff- einrichtung und 2-3 Reffleinen oder Rollgroßsegel, Genua, Fock I u. Sturmfock oder Rollgenua u. Sturmfock, Groß- und Fockfall (außer Rollsysteme) ins Cockpit, Bullentalje, Groß- und Fockschot, 2-4 Schotwinschen, Kugelfender.

Sicherheit:
Rettungsinsel, Automatik-Schwimmwesten mit Lifebelts, Sorgeleinen an Deck, UKW-Funkgerät mit Digitalanzeige, teilw. Weltempfänger oder Navtex, Notblitzleuchte, Halogenhandscheinwerfer, Pressluftnebelhorn, Yachten ab 12m BSH-Horn. Raketen- und Sanitätskasten, 2 Lenzpumpen (meist elektrisch), 2-3 Feuerlöscher (teilw. Feuerlöschanlage), 2 Rettungsringe, Wantenschneider, Radarreflektor montiert. Gasanlage DVGW abgenommen. Bootszeugnis vom WSA.

Pantry:
Alle Yachten sind mit 2-3 flammigem Gasherd, Backofen, elektrische Kühlbox, elektr. Wasserkocher ,elektr. Druckwasseranlage mit Zapfstellen in Pantry und WC, teilw. Hand- und Fusspumpen, Geschirr, Besteck, Kaffeefilter, Töpfe, Pfannen, Wasserkessel, Thermoskannen und Haushaltsgeräten für angegebene Personenzahl ausgestattet.

Navigation:
GPS-Navigator bzw. Kartenplotter, Wegepunktheft zur Koordinateneingabe, elektronisches Sumlog und Echolot, Steuerkompass beleuchtet, Handpeilkompass, Handwindmesser oder Windmessanlage, Hafenhandbücher Ostsee und Mecklenburg-Vorp., Hafenliteratur, Logbuch, Zirkel, Kursrechner, Fernglas, Barometer, Uhr.

Seekarten:
1) Rund Fünen-Kieler Bucht (nur Fl, Hh)
2) Lübecker Bucht-Kopenhagen, südl. Seeland, Bornholm
3) Samsø, Sund, Kattegat (nur Fl, Hh)
4) Bodden, Rügen - Bornholm (nur Hh, Gw)

Sonstiges:
Bootsmannstuhl, Bordstaubsauger 230V, Heizlüfter 230V, Werkzeugkasten, 25 m Landanschlusskabel mit CEE-Stecker und Adapterkabel für Schukosteckdosen. 230 V und 12 V-Steckdosen unter Deck, Dieselheizung, Deutsche Nationalflagge, dänische, schwedische, N- u. C-Flagge, Yacht- und Motorschlüssel, CD-Radio teilw. mit MP3

Extras:
Spi oder Gennaker mit Bergeschlauch     Beiboot und Außenborder je 100,- Euro.
für je 100,- Euro / Woche.                                  2. und jede weitere Woche 50,- Euro.

Alles auf einen Blick

Das wichtigste Tool für eine perfekte Vorbereitung und Organisation! Yachtinfo, Stützpunktinfo, Zusatzversicherungen. Proviant Service oder Shuttle vom Bahnhof. Sogar den Stauplan der gebuchten Yacht können Sie jetzt schon einsehen!

 

Kundenlogin Zusatzleistungen und Service Yachtcharter Ostsee